ein besseres ranking

Damit eine Seite auf den vorderen Plätzen erscheint, muss eine Vielzahl an Kriterien erfüllt sein. Google verwendet rund 200 Merkmale, um eine Seite zu bewerten.


Das oberste Ziel von Google ist es, für die verschiedenen Suchbegriffe für den Benutzer das bestmögliche, relevanteste Ergebnis zu liefern.


Als Redakteur sollte man prinzipiell darauf achten, dass die Seite nicht für die Suchmaschine optimiert wird, sondern für den Leser. Wenn man nämlich guten Inhalt produziert, wird dieser weiter empfohlen, man bekommt Links von anderen Webseiten. Und das ist nach wie vor eines der wichtigsten Kennzeichen für Google.


Der Artikel sollte stilistisch gut geschrieben sein, nicht zu lang, keine Textwüste, sondern mit Bildern aufgelockert. Weiterführende Informationen sind immer gut.

1. Suchbegriffe

Welche Suchbegriffe sollte der Besucher eingeben, damit die Seite gefunden wird? Findet man die Seite in der eigenen Suche unter diesen Suchbegriffen? Nach wie vor einer der häufigsten Gründe, dass eine Seite unter einem Suchbegriff nicht gefunden wird, ist, dass dieser gar nicht auf der Seite steht. Achtung: Wenn Text in Grafiken steht, kann das die Suchmaschine nicht lesen!


2. Meta - Titel


Ein guter Meta Titel ist die halbe Miete. Der Meta Titel ist die blau unterstrichene Überschrift der Seite, die in den Suchmaschinen angezeigt wird (Im Unterschied zur eigentlichen Überschrift der Seite). Dieser Meta Titel sollte unbedingt den wichtigsten und zweitwichtigsten Suchbegriff beinhalten und so formuliert sein, dass man ihn gerne anklicken würde.

3. Meta - Beschreibung


Ebenso wie der Meta Titel wird die Meta Beschreibung im Suchmaschinen Ergebnis angezeigt. Sie sollte ebenfalls die wichtigsten Keywords enthalten und so interessant geschrieben sein, dass Besucher gerne darauf klicken.

4. H1 - Überschrift

Nicht nur für Google ist eine gute Überschrift wichtig, sondern natürlich auch für den Besucher.


  • Es sollte nur eine H1 Überschrift pro Seite existieren.
  • Die H1 Überschrift sollte auch die erste im HTML Dokument sein. (Nicht mit H2 beginnen und z.B. als Dachzeile verwenden.)
  • Der wichtigste Suchbegriff sollte vorkommen
  • Wichtige Suchbegriffe näher an den Anfang stellen.

5. H2 - H6


Ein guter, längerer Text sollte mit Zwischenüberschriften gegliedert werden. Das erhöht den Lesefluss und auch die Qualität des Textes. In den meisten Fällen kommt man mit H2 und H3 Überschriften aus. Wenn man diese Überschriften verwendet, sollte man darauf achten, dass die logische Abfolge stimmt.

Richtig: h1 h2 h3 h3 h3 h2 h3 h3 …

Falsch: h1 h3 h2 h3 h2 …  Hier wird eine H3 Überschrift vor der H2 Überschrift gesetzt.

ein besseres ranking erzielen

Natürlich stellen die angeführten 5 Punkte kein Allheilmittel dar, sondern sind vielmehr ein Hinweis auf den Umfang, den Google möglich macht. Gerne beraten wir Sie nachhaltig über Ihre Möglichkeiten. Gerade im Hinblick auf das Google Update am 21.04.2015 kommen einige Risiken auf Sie zu - aber ebenso viele Chancen. 

Internet
Werbung
SocialMedia
Angebot

Kommentar schreiben

Kommentare: 0