google mobile update

Per 21.04.2015 ändert Google sein Suchalgorithmus. Dieses Update trifft vor allem all jene, deren Webseite noch nicht als Mobilversion verfügbar ist. Dem Thema mobile-friendly-content kommt somit ein ganz entscheidender Faktor zu. Aller Voraussicht werden die Auswirkungen erheblich sein. Im Prinzip keine Überraschung, wo der Zugriff durch mobile Endgeräte immer nocht stetig steigt.

 

Aktuell fallen bereits mehr als 30% des gesamten organischen Traffics auf die Nutzung durch mobile Endgeräte. Das bedeutet, dass all jene, deren Hausaufgaben gemacht wurden künftig mobil mehr Traffic bekommen können. Im Gegenzug jedoch bedeutet es gleichsam einen möglich massiven Verlust an Traffic für all jene Unternehmen, die noch nicht mobil sind.

 

Was ist eine mobil optimierte Webseite?

  1. Sie nutzen für Ihre Seite ein Responsiv Design
  2. Sie arbeiten mit einer Browserweiche
  3. Sie erstellen eine separate mobile Version Ihrer Seite

Aktuell deutet übrigens nichts darauf hin, dass Google eine der Varianten bevorzugt bewertet.

Testen Sie, ob Sie mobil sind!

Natürlich ist die Anpassung einer Webseite in der Regel mit Aufwand und Kosten verbunden. Wenn Sie Wert auf ein gutes Ranking legen, sollten Sie Ihre Webseite allein schon aus diesem Grund für mobile Nutzer optimieren. Denken Sie außerdem daran, dass der Anteil mobiler Webzugriffe weiter ansteigen wird. Können Sie es sich wirklich leisten, auf diese Zielgruppe (auch in Zukunft) zu verzichten? Sie sind sich nicht sicher, was Sie tun sollen? Dann schauen Sie doch einfach mal nach, wie viele Besucher Ihre Seite schon jetzt über mobile Geräte aufrufen. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Von uns erhalten Sie auf Wunsch:

  1. Webanalyse
  2. Beratung bei der Umsetzung zu Ihrer mobilen Seite
  3. Gestaltung und Umsetzung Ihrer mobilen Seite

Kommentar schreiben

Kommentare: 0